Gebrauchtwagen-Garantie

Ein neues BGH-Urteil vom 25.09.2013, Az:VIII ZR 206/12.
Kernaussage des Urteils ist, dass eine Klausel in einer Gebrauchtwagen-Garantie,
die die Garantieansprüche des Käufers an
die Durchführung der Wartungs-,
Inspektions- und Pflegearbeiten in der Vertragswerkstatt oder einer vom
Hersteller anerkannten Werkstatt knüpft, unwirksamm ist.

Fazit: Die so genannte Anschlussgarantie verpflichtet den Käufer eines
Gebrauchtfahrzeuges nicht, die vom Garantiegeber vorgeschriebene
Vertragswerkstatt aufzusuchen. Somit hat der Käufer das Recht, Inspektionen
gemäß Herstellervorgabe auch in einer freien Werkstatt durchführen zu lassen
unabhängig davon, ob der eingetretene Garantieschaden im ursächlichen
Zusammenhang mit der Wartungs- oder Inspektiontätigkeit steht.